Überblick seit der Gründung 1926 bis 2016


Download
Geschichte FC Selzach von 1926 bis 2017 als Download
Geschichte FC Selzach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

1926 gründeten 27 Fussballbegeisterte den Fussballclub Selzach

Statuten des Fussball-Club Selzach

in Selzach

A. Zweck des Vereins

 

Der Fussball-Club Selzach (F.C.S.) pflegt und fördert den Fussballsport, sowie die Kameradschaft und Geselligkeit. Er ist politisch und konfessionell neutral. Die Klubfarben sind grün-weiss.


Die namentlich bekannten Gründungsmitglieder


Derendinger Walter (erster Präsident), Brotschi Max, Aktuar, Bärtschi Röbu als Kassier und Braun Cesar amtierte als erster Trainer. Weitere Gründungsmitglieder soweit uns bekannt waren: Gisiger César, Kummer Ernst, Siegrist Walter, Rudolf Köbu, Schlatter Paul, Bur Albert, Pauli Werner, Braun Rudolf, Kocher August, Büschi Ernst, Rudolf Josef, "Mühlischösu", Christ Josef, Amiet Kilian.

 

Doch bereits vor der Gründung gab es in unserem Dorf eine Fussballbewegung. Ältere Mitglieder wussten folgendes zu berichten: Vor dem ersten Weltkrieg weilte Schaad Adolf, später Weinhändler in Selzach zur beruflichen Ausbildung in England. Dort im Herkunftsland des schönen Sportes, kam er mit dem Fussballspiel in Kontakt. Kaum zu Hause, wusste er Gleichgesinnte zu begeistern. Dabei waren unter anderen Gisiger Robert, Schaad Franz und Heiri Sepp. Schnell richtete man ein Spielfeld her, um dem faszinierenden Sport frönen zu können. Diese ersten Kicker legten wohl den Grundstein für die spätere Gründung in den zwanziger Jahren.

 

Der Fussball-Club Selzach wurde 1926 in einer schicksalsschweren Zeit aus der Taufe gehoben. Nachkriegs- und Krisenjahre setzten dem jungen Pflänzchen arg zu. Mit einer konsequenten politisch und konfessionell neutralen Vereinspolitik stellten sich nach und nach die Erfolge ein und der FC Selzach ist heute zahlenmässig einer der grössten Dorfvereine.

Dass den Junioren- und Schülermannschaften die besondere Aufmerksamkeit geschenkt wurde, festigte das Ansehen des Vereins.


FC Selzach, eine der ersten Aufnahmen



1962 - Sportliche Erfolge der ersten Mannschaft


1962, nach einem Sieg über den Erstligaverein Old Boys Basel wurde der spätere Cupsieger La Chaux-de-Fonds (Nat.-Liga A) zugelost. Nach einem torlosen Pausenstand verlor Selzach nach einer anerkannt guten Leistung mit 5:0 Toren.

Eine grosse Anhängerschaft von Selzach reiste nach La Chaux-de-Fonds und unterstüzte die Mannschaft. Es war ein grossartiges Erlebnis.


Aufstiegsspiele 1926 - 2001


Die 1. Mannschaft konnte in ihrer 75-jährigen Vereinsgeschichte drei mal die Aufstiegsspiele von der 2. Liga in die 1. Liga bestreiten. Leider konnten wir uns nie als Aufsteiger feiern lassen.

 

1960   scheiterte man im letzten Spiel in Lamone (TI) nur knapp.

 

1966   2. Liga-Meister (leider gelang der Aufstieg nach guten Spielen nicht).

1969   Wiederum wurde die 1. Mannschaft 2. Liga-Meister und verlor das entscheidende

           Spiel für den Aufstieg in die 1. Liga in Sursee.

 

1974   Aufstieg in die 2. Liga. Diese Mannschaft erreichte im gleichen Jahr im Schweizer-

           Cup die Hauptrunde und schied nach einem begeisterten Spiel in Selzach gegen

           Aarau (Nat. A) knapp mit 2:1 Toren aus.


Vereinspräsidenten seit der Gründung 1926


Derendinger Walter 1926 - 1932          Klenzi Raymond 1972 - 1978
Brügger Adolf 1932 - 1937   Schöni Willy 1978 - 1980
Walter Adolf 1937 - 1939   Heiri Arno 1980 - 1983
Leuenberger Werner 1939 - 1940   Amiet Manfred 1983 - 1992
Walker Martin 1940 - 1943   Siepe Markus 1992 - 2003
Globbo Ernst 1943 - 1946   Büschi  Beat  2003 - 2005 
Gisiger Armin 1946 - 1951   Crimella  Isidor a.i. 2005 - 2006 
Rudolf Hans 1951 - 1967   Däster  Peter  2006 -  
Kocher Bruno 1967 - 1970        
Bolliger Ernst 1970 - 1971        
Muster Hans 1971 - 1972        

Ehrenpräsidenten seit der Gründung 1926


Gisiger      Armin      1951 - 1989
Rudolf Hans 1990 - 1998
Amiet Manfred 1998 -

Erlebtes und erreichtes im Fussball-Club Selzach von 1977 - 2008


1977   Die Jubiläumsfeier "50 Jahre Fussball-Club Selzach" gehört der Vergangenheit

           und bei vielen FC-Anern blieb dieses Fest noch in guter Erinnerung.

           Der Reinertrag aus dem Anlass betrug Fr. 11'650.00.

           Der Höhepunkt war die interne Feier mit der Ehrung der Gründungs-

           mitglieder.

           Der FCS startete mit 2 Aktiv-, 3 Junioren- und einer Seniorenmannschaft

           in die neue Saison.

 

1978   Das alte Klubhaus musste infolge der neuen Strassenführung versetzt

           werden. Die Kosten von Fr. 3'000.00 gingen zu Lasten der SBB.

           Die erste Mannschaft stieg in die 3. Liga ab.

 

1979   Der Duschraum im Keller des Rest. Bahnhof wurde neu mit 2 Duschen

           von Peter Brotschi eingerichtet.

           Im Spielbetrieb geschah nichts wesentliches.

 

1980   Fussballerisch ein ruhiges Jahr. Jedoch wurden die Probleme immer

           grösser Mitglieder zu finden, die sich für den Verein engagierten. So

           konnten einige Posten an der GV nicht besetzt werden.

 

1981   Erstellen der ersten Sportplatzbeleuchtung mit Betonmasten.

           Dank der Unterstützung von vielen Mitgliedern uns Sponsoren, aber auch

           vom heutigen Ehrenpräsident, Manfred Amiet war es möglich, diese Anlage

           zu erstellen.

           Benjamino Baccega konnte als neuer "Platzewarte" gewonnen werden.

           Die Statuten wurden neu überarbeitet und an der GV angenommen.

 

1982   Am Klubhaus konnte eine WC-Anlage mit einer Schiedsrichterkabine

           sowie einem Duschraum angebaut werden.

           Erfolgreiches gab es bei den Senioren unter Obmann Peter Lüthi zu berichten,

           erreichte man doch in der Rückrunde von 8 Spielen 7 Siege und ein

           Unentschieden - die Alten haben es noch nicht verlernt. Erfreuliches

           gab es auch in der Juniorenbewegung mit ihren Erfolgen, den guten

           Trainingsbesuchen und den motivierten Juniorentrainern zu melden.

           Isidor Crimella wurde zum neuen Trainer der 1. Mannschaft gewählt.

 

1983   Manfred Amiet übernimmt das Vereinsschiff und löst Arno Heiri ab,

           welches er 1980 antrat.

           Der Duschraum im Rest. Bahnhof wird mit mehreren Duschen und

           Neueinrichtungen ausgebaut. Dem Kredit von Fr. 12'000.00 wurde an der

           Generalversammlung zugestimmt.

           Die erste Mannschaft wurde unter Isidor Crimella in der 3. Liga Gruppensieger,

           verpasste jedoch den Aufstieg in die 2. Liga mit Niederlagen gegen Dulliken

           und Mümliswil.

Mannschaftsfoto Saison 1982/1983

1984   Der jahrelange traditionelle Fasnachtsanlass des FCS - früher unter

           TU-FU-MA-BA bekannt und in den Lokalen Krone, Tell und Löwen abgehalten

           - wurde mit anderen Vereinen weitergeführt, bis sich der FC entschied, sich von

           der Fasnacht zurückzuziehen.

           Das Grümpelturnier ergab einen schönen Reingewinn, was der stark

           angeschlagenen Vereinskasse gut tat.

 

1985   Das Engagement der Mitglieder im Verein liess zu wünschen übrig. Zu viele

           Arbeiten wurden auf immer weniger Schultern verteilt, leider eine Zeiterscheinung,

           die auch in vielen anderen Vereinen beobachtet wird. Vor allem im Bereich

           des Juniorenwesens herrschten grosse Personalprobleme von Trainern,

           Begleitpersonen und auch das Amt des Obmanns konnte nicht immer besetzt

           werden.

           Auch konnten wir während einiger Zeit zu wenig Schiedsrichter melden, was zur

           Folge hatte, dass Mannschaften nicht zur Meisterschaft starten konnten.

           Beat Meyer, aus Bettlach wurde neuer Trainer und übernahm das Amt von

           Isidor Crimella.

 

1986   Schon nach einem Jahr als Trainer verlässt Beat Meyer den Klub und als

           Nachfolger konnte Ueli Dahlhäuser gewonnen werden.

           Am 12. Juli fand in einem kleinen Rahmen das "60 jährige Jubiläum des

           FC Selzach" statt.

 

1987   Die 1. Mannschaft muss leider den Abstieg in die 4. Liga antreten. Ein

           trauriger Schlag für alle FC-Aner.

           In diesem Jahr konnte das Vordach beim Klubhaus erstellt werden und

           allen Mitgliedern die mitgearbeitet haben, vorab Hans Bläuer und Urs Gygax,

           darf ein "Merci" gesagt werden.

           Das Grümpelturnier erbrachte ein Rekordergebnis für die Vereinskasse.

           Fussballerisch gab es wenig zu berichten, den ein Neuaufbau begann.

 

1988   Die ersten Werbetafeln konnten beim Fussballplatz angebracht werden.

           In der Zwischenzeit konnten weitere Interessenten gefunden werden. Die

           Abendunterhaltung wurde nach vielen Misserfolgen mit auswärtigen Theater-

           gruppen vom Tätigkeitsprogramm des FCS gestrichen.

           Es wurde entschieden, anstelle der Theateraufführung jedes Jahr ein

           "Stüblifest" durchzuführen.

           Gleichzeitig wurde auf den Passivkartenverkauf von Haus zu Haus durch

           Mitglieder des FCS verzichtet und zukünftig via entsprechendem Brief und

           Einzahlungsschein durchgeführt. Das Resultat durfte sich sehen lassen,

           kommt doch damit immer ein schöner Batzen in die Kasse. Die Karte

           berechtigt zu einem Essen am "Stüblifest".

 

1989   Der Klubwirt, Kurt Kocher kündigt mit einem Schreiben an den FCS die

           Garderoben und Duschlokalitäten in seinem Keller, im Restaurant Bahnhof.

           Der Vorstand sieht sich auf vielen Gebieten (Platz, Duschraum, Trainings-

           anlagen, Spielbetrieb, Schiedsrichtermeldungen, usw.) immer wieder vor neue

           Aufgaben gestellt und dennoch lassen sich stets wieder FC-Aner finden, die

           diese Herausforderung annehmen und mit vollem Elan auch anpacken.

           Diese FC-Aner verdienen einen grossen Dank, sonst wäre der Fussballclub

           in Selach sicher schon lange nicht mehr fussballerisch aktiv und eine Auflösung

           des Vereins wäre die Folge.

           Die 1. Mannschaft schliesst in der 4. Liga mit dem 3. Rang ab und gibt für

           die Zukunft zu berechtigten Hoffnungen anlass, wurde doch das Team sehr

           stark verjüngt.

 

1990   Der FCS hatte sich entschlossen, sich an den Lottomatches nicht mehr zu

           beteilige. Bei diesem Entschluss an der GV musste natürlich eine neue

           Einnahmequelle gesucht werden. Die Versammlung entschied sich für eine

           Erhöhung des Jahresbeitrages um Fr. 10.00

           Hans Rudolf wurde an der GV zum Ehrenpräsident ernannt.

           Dieser Verdienst war in allen Bereichen gerechtfertigt, hatte doch Hans in den

           vielen Jahren seiner FC-Zeit Grossartiges geleistet, sei es als jahrelanger

           Präsident,Matchberichtsschreiber und viele weitere Chargen, die er pflicht-

           bewusst ausgeführt hatte.

           Mit Kurt Kocher konnte, betreffend Benützung des Duschraumes, eine

           Verlängerung um ein Jahr erreicht werden.

 

1991   Urs Gygax legte erstmals Pläne für ein neues Klubhaus vor, das schon lange

           der Wunsch aller FC-Aner war. Haben doch Vereine um uns herum nebst

           guten Sportanlagen, ein eigenes Klubhaus mit der gesamten Infrastruktur.

           Die Begeisterung war gross und man hoffte auf ein gutes Gelingen, aber es

           sind noch viele Hürden zu überspringen.

           Ein sportlicher Erfolg ist auch zu melden: stieg doch die 1. Mannschaft unter

           dem Trainer Ueli Dahlhäuser wieder in die 3. Liga auf.

           Gratulation allen Beteiligten.

 

1992   An der GV tritt Manfred Amiet als Präsident zurück. Die Mitglieder dankten

           Manfred für seinen grossartigen Einsatz zum Wohle des Vereins.

           Die Versammlung wählte Markus Siepe mit Applaus zu seinem Nachfolger.

           Ein trauriges Kapitel: Der FC Selzach bezieht seine neuen Duschanlagen in

           der damaligen alten Eisengiesserei - dies war eine Zumutung für unsere

           Gastmannschaften, aber auch für uns. Die meisten gingen schmutziger weg

           als nach dem Spiel, oder duschten nicht einmal!

 

1993   Die 1. Mannschaft hatte ihr Ziel, weiterhin in der 3. Liga zu spielen, erreicht.

           Die ganze Aufmerksamkeit richtete sich jetzt auf den Neubau des Klubhauses.

           Hinter den Kulissen wurde viel gearbeitet und die FC-Aner wurden auch laufend

           orientiert und so blieb das Interesse gross.

           Am 11. Dezember fand im Pfarreizentrum ein grosser FC-Gala-Abend zugunsten

           der geplanten Umkleideräume im neuen Klubhaus statt. Das Dream-Team mit

           U. Gygax, H. Rossel, D. Rudolf und H. Schott, versetzten die Anwesenden

           mit ihrem Humor in helle Begeisterung.

           Dank an alle, die mitgewirkt haben. Auch finanziell wurde ein gutes Resultat

           erreicht.

 

1994   Am 25. April fand eine a.o. Gemeindeversammlung über ein Kreditbegehren

           des Fussballclub von Fr. 250'000.00 statt. Die Versammlung stimmte dem

           Antrag zu. Mit diesem Beschluss, der finanziellen und manuellen Eigenleistungen

           des FCS, stand dem Bau des Klubhauses nichts mehr im Wege.

           Die 1. Mannschaft stieg wiederum in die 4. Liga ab. Hugo Amiet wurde von

           der Gemeinde als Sportförderer geehrt. Der FCS führte erstmals einen

           Sponsorenlauf durch - der finanzielle Erfolg durfte sich sehen lassen.

           U. Dahlhäuser tritt als Trainer zurück und neu wure Stefan Brotschi bestimmt.

 

1995   Am neuen Klubhaus wurde eifrig gebaut. Hanspeter Bur tritt nach vielen

           als Kassier von seinem Amt zurück.

 

1996   Die 1. Mannschaft stieg in die 5. Liga ab. Das neue Clubhaus wurde in einer

           schlichten Feier, verbunden mit dem Stüblifest eingeweiht.

           Der grösste Dank gehörte Manfred Amiet, der immer wieder die Mitglieder

           aufgefordert hatte, am Bau mitzuarbeiten. Urs Gygax als Bauführer und

           natürlich allen FC-Anern, die tatkräftig mitgeholfen hatten.

           Das schöne Vereinslokal ist ein Schmuckstück und man hoffte, dass es für die

           Zukunft neue Impulse geben wird.

1997   Die 1. Mannschaft stieg unter J. Gerke wieder in die 4. Liga auf. Daniel Staufer

           übernahm das Traineramt. Im FCS wurde eine Damenfussballmannschaft

           gegründet. Für die Senioren und Veteranen gab es eine Gruppierung mit Bettlach.

           Die Senioren starteten unter Bettlach, die Veteranen unter Selzach.

 

1998   Der FCS führte bereits die 3. Jassmeisterschaft mit Erfolg durch.

           Manfred Amiet wurde zum Ehrenpräsident ernannt. Fussballerisch war es eine

           ruhige Saison.

 

1999   Der FCS gab sich eine neue Vereinsstruktur (Organigramm). Der Klub startet

           inkl. Damen und Junioren mit 9 Mannschaften, davon 5 Juniorenmannschaften.

           Bravo den Juniorenteams, den Trainern und Betreuern sowie weiteren

           Helferinnen und Helfer, denn dies ist die Zukunft des Fussball-Clubs.

           Die neue Sportplatzbeleuchtungsanlage mit Metallmasten wurde erstellt.

           Sie ist sogar 1. Liga tauglich - vielleicht für den FCS einmal Tatsache.

           Diese Anlage wurde grösstenteils durch FC-Aner erstellt und dafür gehört den

           Mtwirkenden ein grosses Dankeschön.

 

2000   Fussballerisch wurden die Weichen gestellt, um den Wiederaufstieg in die

           3. Liga zu schaffen. Bei den Junioren gab es lauter Positives zu berichten.

           Die Vorbereitungen für die Jubiläumsfeier wurden an die Hand genommen.

 

2001   Leider wurde der Aufstieg in die 3. Liga, unter dem Trainer Roland Amiet,

           im letzten entscheidenden Spiel, Fulgor-Selzach 1:1, knapp verpasst.

           Trotz z.T. nicht gerechtfertigten 3 Platzverweisen, kämpfte die Mannschaft

           grossartig, Bravo! Selzach war eindeutig über die ganze Spieldauer das

           bessere Team. Wir hoffen, dass die Gruppe zusammen bleibt und der

           Aufstieg in der neuen Saison erreicht werden kann.

 

2002   Wiederum verpasste die 1. Mannschaft unter Roland Amiet im letzten Spiel gegen

           Lommiswil den Aufstieg in die 3. Liga.

           Dafür konnten die Junioren B mit dem Kantonalmeister-Titel einen beachtlichen

           Erfolg feiern.

 

2003   Sportlich war der 9. Rang der 1. Mannschaft ein Rückschritt.

 

2004   Unter dem neuen Trainer Roland Güggi gelang der ersehnte Aufstieg

           in die 3. Liga souverän.

 

2005   Der Aufsteiger konnte sich mit einem 6. Rang gut in der höheren Spielklasse

           halten. Die 2. Mannschaft unter Jörg Gerke verpasste den Aufstieg in die

           4. Liga nur knapp (2. Platz)

 

2006   Die Güggi-Elf erreichte den tollen 2. Platz und konnte an den Aufstiegsspielen

           zur 2. Liga teilnehmen. Nach einem Remis gegen Winznau verlor man die beiden

           restlichen Spiele gegen Luterbach und Fulenbach. Dafür realisierte die

           2. Mannschaft souverän den Aufstieg in die 4. Liga.

           Neuer Präsident des Vereins wird Peter Däster.

 

2007   Der 4. Schlussrang für das Fanion-Team und der Klassenerhalt für die

           2. Mannschaft schauen dieses Jahr heraus.

 

2008   Wiederum schaffte die immer noch von Roland Güggi trainierte 1. Mannschaft

           problemlos mit dem 6. Schlussrang den Klassenerhalt. Dagegen musste die

           2. Mannschaft den bitteren Gang in die 5. Liga antreten.

           Unsere neue Homepage wurde am 24.05.2008 im Netz aufgeschaltet.

 

2009

 

Nach der Vorrunde der Saison 2008/2009 hatte die 1. Mannschaft nur gerade 5 Punkte auf dem Konto und war auf dem Papier      schon fast abgestiegen. Der FC Selzach trennte sich von dem langjährigen Trainer Roland Güggi. Für die Rückrunde übernahm Piero Fracasso die Mannschaft und das Ziel Ligaerhalt wurde angegangen. Im zweitletzten Spiel der Saison wurde der Ligaerhalt mit Bravour und 16 Punkten aus der Rückrunde geschafft. Die Junioren C wurden in der 1. Stärkeklasse souveräner Gruppensieger. Die Junioren Ba schlossen die Saison auf dem sehr guten 2. Platz ab. Leider musste die 3. Mannschaft Anfangs Saison mangels Spieler zurückgezogen werden. Unsere Homepage feierte am 24.05.2009 das einjährige Jubiläum.

v.l.n.r. stehend: Piero Fracasso, Oliver Niklaus, Fabian Brotschi, Philippe Däster, Michael Walker, Jan Kocher, Sven Galey, Silvan Rudolf, Fabian Hugi, Marcel Hammel.

v.l.n.r. sitzend: Marco Scicolone, Jürg Amiet, Dominik Adam, Boris Flury, Daniel Gaugler, Simon Hugi, Alain Zimmermann, Victor Souto, Andreas Kaiser


Saison 2009/2010

 

Die erste Mannschaft startete die neue Saison mit der gleichen Mannschaft wie ein Jahr zuvor. Die Zielsetzung war der Ligaerhalt. 

Nach einer hervorragenden Vorrunde wurden die Fracasso-Boys sogar Wintermeister. Nach dem ersten Rückrundenspiel gegen den FC Bettlach, welches noch in der Vorrunde gespielt wurde, belegten die Fracasso-Boys nach dem Unentschieden gegen den FC Bettlach den 2. Platz.

Erst in der 3. letzten Runde wurde der FC Selzach von Wacker Grenchen überholt. Leider schafften die Fracasso-Boys die Aufstiegsspiele am Schluss doch nicht. Es fehlten nur gerade 2 Punkte. Die vielen Fans durften aber die ganze Saison lang eine sehr offensivstarke Mannschaft sehen. Mit 68 Toren war die 1. Mannschaft doch eine der torgefährlichsten Mannschaften. Für die Zukunft hat die noch sehr junge Truppe sicherlich ein Wörtchen mit zu reden.

 

Der FC Selzach musste auf die Rückrunde der Saison 2009/2010 einen neuen

Rasenmäher anschaffen. Dank den vielen Spenden durch Sponsoren, der Gemeinde und den Mitgliedern, konnte die Anschaffung des Rasenmähers getätigt werden. Diese grosse Anschaffung wurde durch ein Rasenmäherfest gefeiert.

 

Unsere Homepage feierte am 24.05.2010 ihr 2-jähriges Jubiläum.

obere Reihe v.l.n.r.: Arno Heiri (Dress-Sponsor), Piero Fracasso (Trainer), Jan Kocher, Philippe Däster, Fabian Brotschi, Oliver Niklaus, Fabian Crimella, Stjepan Petrovic, Sven Galey, Yves Galey, Silvan Rudolf, Victor Souto.

unter Reihe v.l.n.r.: Michael Walker, Dominik Adam, Alain Zimmermann, Daniel Gaugler, Jürg Amiet, Simon Hugi, Boris Flury, Michael Rogge.

Es fehlen: Marcel Hammel (Assistent), Yves Kocher, Sven Christ, Andreas Kaiser.


Saison 2010/2011

 

Die erste Mannschaft startete die Saison 2010/2011 wieder wie in der Saison zuvor die Meisterschaft hervorragend. Die Mannschaft von Piero Fracasso und Marcel Hammel war die ganze Saison auf einer Spitzenposition plaziert. Am Schluss reichte es aber trotz 46 Punkten in 22 Spielen nicht für den verdienten Aufstiegsplatz. in den letzten 5 Jahren wäre man mit diesen Punkten klar in den Aufstiegsspielen gewesen. Für die Zukunft hat aber die Mannschaft mit den vielen jungen Spielern ein riesiges Potential.

Das Trainergespann Piero Fracasso und Marcel Hammel haben den Vertrag mit dem Verein nicht verlängert. Neu wird in der Saison 2011/2012 Daniel Fasnacht die Mannschaft übernehmen.

Unsere Homepage feierte am 24.05.2011 ihr 3-jähriges Jubiläum. Unsere Homepage wurde in diesen 3 Jahren von insgesamt über 60'000 echten Besuchern besucht.

obere Reihe v.l.n.r.: Piero Fracasso (Trainer), Oliver Niklaus, Marco Amiet, Sven Galey, Yves Galey, Fabian Crimella, Yves Kocher, Philippe Däster, Michael Walker, Simon Hugi, Marcel Hammel (Assistent)

untere Reihe v.l.n.r.: Dominik Adam, Boris Flury, Stjepan Petrovic, Alain Zimmermann, Daniel Gaugler, Silvan Rudolf, Andreas Kaiser, Victor Souto, Sven Christ.

Es fehlen: Michael Hirsig, Eric Fankhauser, Jan Kocher, Francesco Paduli


Saison 2011/2012

Der FC Selzach kann auf ein erfolgreiches und sehr bewegtes Jahr zurückblicken. Die 1. Mannschaft erreichte die Aufstiegsspiele für in die 2. Liga und ist im Solothurnercup erst im Halbfinal gegen Italgrenchen im Penaltyschiessen ausgeschieden. Die 2. Mannschaft schaffte den Aufstieg in die 4. Liga und auch die Juniorenmannschaften zeigten guten und schönen Fussball und konnten sportlich überzeugen. Erstmals wurde in der Rückrunde die Gruppierung mit dem FC Lommiswil erweitert.

 

Bei den Finanzen wurden im Vorstand grosse Anstrengungen unternommen und wir konnten einen schönen Gewinn erwirtschaften. Heute können wir sagen, der Verein ist finanziell gesund. Wir können jedoch weiterhin nur kleine Brötchen backen, müssen zu jedem Franken Sorge tragen.

 

Neu im Vorstand sind Alain Zimmermann und Daniel Fasnacht. Dafür gab André Eggenschwiler aus beruflichen Gründen den Rücktritt bekannt.

 

Das Clubhaus wird ab Sommer 2012 von Chantal und Michi Bieri aus Selzach geführt.

 

Unsere Homepage feierte am 24.05.2012 ihr 4-jähriges Jubiläum. Unsere Homepage wurde in diesen 4 Jahren von insgesamt über 82'000 echten Besuchern besucht.


Saison 2012 / 2013

Sportlich ist die Saison für den FC Selzach erfreulich verlaufen.

 

Die 1. Mannschaft schloss auf dem 3. Rang ab und erreichte im Solothurner Cup wieder den Halbfinal. Leider verloren sie wie im letzten Jahr im Penaltyschiessen.

 

Die 2. Mannschaft legte einen tollen Finish hin, 16 Punkte aus den letzten 6 Spiele und schloss die Meisterschaft auf dem 7. Platz ab.

 

Auch in der Juniorenabteilung wurde durchs Band weg gute Resultate erreicht. Die Gruppierungsmannschaften waren alle in der 1. Stärkeklasse vertreten. Ab der neuen Saison wird die Gruppierungsmannschaft neu unter dem Namen Jura Südfuss starten.

 

Neben dem Fussballplatz war sicher die Ehrung durch die Kulturkommission Selzach von Heinz Niklaus und Isi Crimella der Saisonhöhepunkt. Seit fast drei Jahrzehnte leisten Isi und Mick tolle Arbeit im Juniorenbereich. Die Anerkennung folgte nun an einem würdigen und schönen Anlass.

 

Im Vorstand gab es Änderungen. Daniel Fasnacht ist ausgetreten. Neu in den Vorstand gewählt wurden Reto Fahrni als Vizepräsident und Marco Zbinden als Vertreter der Senioren.

 

Unsere Homepage feierte am 24.05.2013 ihr 5-jähriges Jubiläum. Unsere Homepage wurde in diesen 5 Jahren von insgesamt über 98'000 echten Besuchern besucht.


Saison 2013/2014

In der 1. Mannschaft gab es einen Trainerwechsel. Marcel Bargetzi heisst der neue Trainer, welcher sehr schnell und gut im Verein aufgenommen wurde. Die Mannschaft zeigte am Anfang der Saison inkonstante Leistungen und beendete die Saison auf dem 5. Schlussrang.

 

Die 2. Mannschaft kämpfte praktisch die ganze Saison gegen den Abstieg. Vor der Rückrunde gab es noch einen Trainerwechsel. Sacha Kohler übernahm die Verantwortung zusammen mit Ronny Allemann. Sie schafften schlussendlich auch den Ligaerhalt.

 

Im Bereich der Junioren wurde der Gruppierungsweg weitergeführt. Neu startete das Gruppierungsteam unter dem Namen „Team Jurasüdfuss“.

 

Neben dem Platz feierte der Verein einen Meilenstein. Im Dezember 2013 stimmte die Gemeindeversammlung dem Kredit zur Erweiterung des Fussballplatzes zu. Somit konnten die Planungsarbeiten beginnen.

 

Unsere Homepage feierte am 24.05.2014 ihr 6-jähriges Jubiläum. Unsere Homepage wurde in diesen 6 Jahren von insgesamt über 116'118 echten Besuchern besucht.


Saison 2014/2015

 

Die 1. Mannschaft beendete die Saison mit 43 Punkten auf dem guten dritten Rang. Leider hatte die Mannschaft während der ganzen Saison immer wieder einige verletzte Spieler, was sicher ein noch besseres Abschneiden verhinderte.

 

Die 2. Mannschaft konnte den Ligaerhalt schaffen. Sie belegten den 8. Schlussrang und gewannen total 17 Punkte.

 

Bei den Junioren erzielten die Gruppierungsmannschaften und die FC Selzach Teams durchaus beachtliche Resultate. Die Zusammenarbeit in der Gruppierung verlief äusserst positiv.

 

Neben dem sportlichen Geschehen war die Erweiterung des Clubhaus mit den neuen Garderoben und das neue Spielfeld  das Hauptthema. Das „neue“ Clubhaus wird Ende Juli fertig sein und die Garderoben können benutzt werden. Das zusätzliche Spielfeld kann erst im Frühjahr 2016 dem Spielbetrieb übergeben werden.

 

Unsere Homepage feierte am 24.05.2015 ihr 7-jähriges Jubiläum. Unsere Homepage wurde in diesen 7 Jahren von insgesamt über 130'366 echten Besuchern besucht.


Saison 2015/2016

 

Mit 37 Punkte aus 22 Spiele erreichte die 1. Mannschaft den vierten Schlussrang. Leider wurden zu viele Spiele gegen sogenannte „schwächere“ Mannschaften verloren, so dass es zum Schluss nicht reichte, die Aufstiegsspiele zu bestreiten.

Nach drei Saison mit Marcel Bargetzi beschloss der Vorstand den Vertrag nicht mehr zu verlängern. In der neuen Saison wird Fabian Kammer das Training der 1. Mannschaft leiten.

 

Die 2. Mannschaft lieferte einen spannenden und nervenaufreibenden Kampf gegen den Abstieg. Dank einer klaren Leistungssteigerung in den letzten paar Spielen konnte der Ligaerhalt geschafft werden.

 

Bei den Junioren gab es durchwegs erfreuliche Resultate. Die Teams Jurasüdfuss erzielten alle Spitzenplätze. Die B Junioren wurden in der 1. Stärkenklasse 5, die C Junioren schaffen gar den ersten Platz und die D Junioren spielten in der Rückrunde in der Promotion und wurden hinter Solothurn gute zweite.

Unsere erweiterte Infrastruktur mit dem neuen Spielfeld wird auf die neue Saison dem Spielbetrieb offiziell übergeben. Anlässlich der 90 Jahr Feier des FC Selzach am 30. Juli findet eine kleine Einweihungsfeier statt.

 

Unsere Homepage feierte am 24.05.2015 ihr 8-jähriges Jubiläum. Unsere Homepage wurde in diesen 8 Jahren von insgesamt über 142'769 echten Besuchern besucht.


Saison 2016/2017

 

Die 1. Mannschaft startete mit Fabian Kammer als neuer Trainer in die Saison. Nach den vielen gewichtigen Abgängen war allen klar, dass es eine schwierige Saison werden wird. Die Vorrunde schlossen wir mit 8 Punkten auf dem letzten Tabellenrang ab. Dank einer guten Vorbereitung konnte die Mannschaft noch genügend Punkte gewinnen und es reichte zum Ligaerhalt.

Dies gelang leider die 2. Mannschaft nicht. Mit Andreas Leibundgut als neuer Trainer belegte die Mannschaft nur den 11. Rang und stieg somit in die 5. Liga ab.

 

Bei den Junioren gab es viele erfreuliche Resultate. Die Junioren C, D und E von Jurasüdfuss erzielten alle Spitzenplätze. Bei den B Junioren gab es in der 2. Stärkenklasse den 2. Schlussrang.

Getrübt war die Saison mit dem Tod von Roli Amiet. Unser Sportchef und guter Freund vermissen wir sehr und werden ihn immer in guter Erinnerung halten.